Juniorwahl 2017 Die Bundestagswahl im Unterricht

Foto Peter BleserPressemitteilung von Peter Bleser, MdB vom 21. März 2017

Parallel zur Bundestagswahl am 24. September 2017 findet auch in diesem Jahr wieder die sogenannte „Juniorwahl“ statt. Das ist ein Schulprojekt, bei dem simulierte Wahlen inhaltlich vorbereitet und durchgeführt werden. Etwa einen Monat begleitet das Projekt die Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 7 aller Schulformen. Das Ergebnis wird am Wahlsonntag bekannt gegeben.

Der Präsident des Deutschen Bundestages, Prof. Dr. Norbert Lammert MdB, ruft bundesweit Schüler und Lehrer dazu auf, sich daran zu beteiligen.

Auch der Bundestagsabgeordnete Peter Bleser ist begeistert: „Wahlen sind das wichtigste gesellschaftliche Gestaltungsmittel, das die Demokratie uns geschenkt hat“ meint er und fügt hinzu: „Man kann gar nicht früh genug damit anfangen, jungen Menschen zu zeigen, wie spannend es ist mitzugestalten, sich Gehör zu verschaffen und Verantwortung zu übernehmen“.

Idee des Projekts ist es, Demokratie bereits in der Schule ganz praktisch zu erleben und zu üben.

Nähere Informationen finden Interessierte unter www.juniorwahl.de, wo auch Flyer und zusätzliches Informationsmaterial bezogen werden können. Als Angebot zur politischen Bildung ist die Juniorwahl selbstverständlich kostenlos.

„Das ist für Schulen in unserer Region eine wunderbare Möglichkeit, spielerisch Wissen zu vermitteln und unseren jüngeren Mitbürgerinnen und Mitbürgern die Faszination näherzubringen, die von politischer Mitbestimmung ausgeht. Mich selbst hat es damals in die Politik getrieben, weil ich meine Heimat mitgestalten wollte“, so Bleser abschließend.