„Schnelles Internet ab 2019 auch für Ulmen, Kaisersesch und Zell“

Foto Peter BleserPressemitteilung von Peter Bleser, MdB, vom 16.01.2018

Für den Landkreis Cochem-Zell, insbesondere Ulmen, Kaisersesch und Zell, hat die Deutsche Telekom zugesagt, den Nahbereich der Hauptverteiler mit leistungsfähigem Internet zu versorgen. „Der aktuelle Planungsstand sieht den Ausbau für das Jahr 2019 vor“, steht in einem Schreiben der Telekom Deutschland GmbH an den Bundestagsabgeordneten Peter Bleser. Die Bewohner des Nahbereiches der Hauptverteiler werden dann über eine Internetgeschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s verfügen.

Kommunale Vertreter von Ulmen, Kaisersesch und Zell hatten Bleser auf eine für sie kuriose Situation bei der Internetversorgung angesprochen. Die umliegenden Dörfer hätten dank der vorbildlichen Erschließung durch die kreiseigene Breitband-Infrastrukturgesellschaft BIG eine wesentlich höhere Übertragungsrate als die exklusiv der Telekom vorbehaltenen Gebiete. Auf der letzten Kreistagssitzung Ende Dezember wurde dies auch vom Beigeordneten der Stadt Zell, Karl-Heinz Weis, thematisiert. Er hatte von einer „extremen Unterversorgung“ gesprochen.

Daraufhin wandte Bleser sich sowohl an das Bundesverkehrsministerium als auch an die Telekom, um einen zügigen Ausbau einzufordern.

„Die jetzt vorliegenden Antworten enthalten die gute Nachricht, dass der Ausbau ab 2019 erfolgt, aber dass am Ausbauprivileg der Telekom festgehalten wird, halte ich für Unsinn. Ich werde mich dafür einsetzen, dass diese Insellösungen abgeschafft werden“, ist Bleser entschlossen.