Stabwechsel in der Jungen Union Bernkastel-Wittlich Sven Christian-Finke (25) folgt auf Peter Müller

8. März 2017

Bernkastel-Kues. Einen neuen Kreisvorstand hat die Junge Union Bernkastel-Wittlich auf ihrem Kreistag in Bernkastel-Kues gewählt. Neuer Kreisvorsitzender wurde der 25-jährige Student Sven Christian-Finke aus Kesten. Gleichberechtigte Stellvertreterinnen sind Dr. Kristina Brixius (Osann-Monzel) und Anna Höfner (Thalfang) sowie Schatzmeister Christoph Thieltges (Dreis). Alle vier wurden in geheimer Abstimmung einstimmig gewählt. Grußworte sprachen Staatssekretär Peter Bleser MdB, CDU-Kreisvorsitzender Alexander Licht MdL, Bürgermeister Dennis Junk und Stadtbürgermeister Wolfgang Port.

Peter Müller ließ in seinem Rechenschaftsbericht seine 6-jährige Amtszeit noch einmal Revue passieren. Er erwähnte die politischen Diskussionsrunden mit Bundes-, Landes- und Kommunalpolitikern, die Wahlkämpfe und die gute Vertretung der Jungen Union in CDU-Vorständen und kommunalen Parlamenten. Er dankte allen Weggefährten und Gästen für die Unterstützung und betonte, dass die Junge Union Bernkastel-Wittlich bei Sven Christian Finke in guten Händen sei.

Der neue Vorsitzende Sven Christian-Finke, der bereits als Bacchus Castanidi landesweit bekannt wurde, will mit seiner jungen Truppe, mit neuen Ideen und viel Motivation, Politik im Landkreis gestalten und junge Menschen für die Politik begeistern.

Den Vorstand komplettieren Karina Wächter (Ürzig) als Referentin für Kommunikation und politische Agenda, Christoph Ames (Zeltingen-Rachtig), Katharina Coniglio (Bernkastel-Kues), Sonja Gorges (Morbach), Melanie Günther (Zeltingen-Rachtig), Marie-Luise Kerpen (Bernkastel-Wehlen), Jean-Lucca Krames (Kommen), Moritz Melcher (Erden), Madeleine Oster (Bernkastel-Andel), Nils Petri (Wittlich) und Nora Wippermann (Maring-Noviand). Zudem wurden Sven Finke-Bieger, Dr. Karina Brixius und Christoph Thieltges als Delegierte für den JU-Landestag gewählt.

Stephan Heinz, General Manager der EZV Gesellschaft für Zahlungssysteme mbH aus Föhren, zeigte in seinem spannenden und höchst informativen Vortrag zum Thema "Der ländliche Raum als Chance für hochspezialisierte Unternehmen" auf, dass ortsansässige Unternehmen teilweise sogar als sogenannte "Hidden Champions“ Weltmarktführer mit ihren Produkten seien. Im ländlichen Raum sei ein großes Potential vorhanden.