Besichtigung des NEW 4.0 - SINTEG-Projekts in Hamburg und Brunsbüttel

8. August 2019

Die Energiewende stellt eine enorme technische und finanzielle Herausforderung dar, die wir meistern werden!
In fünf Modellregionen Deutschlands testet die Bundesregierung derzeit die Umsetzung der Energiewende. Eines der sogenannten SINTEG - Projekte, für welche ich im Ausschuss für Wirtschaft und Energie Berichterstatter bin, ist NEW 4.0 – Norddeutsche EnergieWende.
Gemeinsam mit Herrn Professor Werner Beba, Leiter des Vorzeigeprojektes, habe ich Anfang August in Hamburg und Brunsbüttel zwei besonders interessante Anwendungsfälle von NEW 4.0 besichtigt:

1. Ein Elektrolyseur der 22.000 KW Windstrom in Wasserstoff umwandelt, welcher dann ins Erdgasnetz eingespeist und als Treibstoff für Wasserstoffautos genutzt wird.

2. Die Firma Trimet testet derzeit, wie die Stromnachfrage bei der energieintensiven Herstellung von Aluminium erheblich angehoben oder abgesenkt werden kann und damit auch bei einem hohen Anteil volatiler, erneuerbarer Energieerzeugung zu einem stabilen Netzbetrieb beigetragen werden kann.

Sollten Sie Interesse an dem Projekt der Firma Trimet haben, kann ich Ihnen den folgenden Artikel empfehlen: 
https://www.welt.de/regionales/hamburg/article198541513/Die-Industrie-wird-Teil-der-Energiewende.html

(Fotograf Gruppenbild: Olaf Preuß)