Boppard – Geschichtsträchtige Weinhochburg

Im Tal der Loreley und auf den Höhen des Vorderhunsrücks hat Boppard für seine Bewohner wie für seine Gäste in vielerlei Hinsicht Besonderes zu bieten. Ob Kelten, Römer oder Franken, im Laufe der Geschichte fühlten sich alle wohl hier. Historische Spuren und steinerne Zeugnisse einer 2.000-jährigen Stadtgeschichte finden sich zuhauf.

Als die Römer anfingen, sich in Westdeutschland niederzulassen, waren sie zum Schutz der Grenze gegen die Germanen auf feste Stützpunkte angewiesen. In dieser Zeit entstand das Römerkastell Bodobrica, das heutige Boppard. Die Mauern des Kastells sind ein beispielhaftes Zeugnis römischer Festungstechnik und gehören zu den besterhaltenen Festungsmauerwerken der Spätantike diesseits der Alpen.

Im Mittelalter war Boppard eine freie Reichsstadt, die sich oft dem Einfluss des mächtigen Trierer Erzbischofs zu widersetzen hatte. Balduin, einer dieser Bischöfe errichtete am Bopparder Rheinufer die einzigartige Kurfürstliche Burg. Ein stattlicher Adelssitz ist das Ritter-Schwalbach-Haus, das sich noch heute so darstellt, wie zu seiner Entstehung im 15. Jahrhundert. Beachtlich ist auch die überwiegend spätromanische St. Severuskirche am Marktplatz.

Der berühmteste Sohn der Stadt ist der Tischlermeister und Industrielle Michael Thonet (1796-1871). Er gilt als ein Pionier des Möbeldesigns. Insbesondere seine Stühle wurden international gefeiert. Ebenfalls bekannt ist der Stadtteil Bad Salzig, wo die glaubersalzhaltige Leonorenquelle sprudelt. In der hochmodernen Mittelrheinklinik der LVA Rheinland-Pfalz mit ca. 200 Betten finden Versicherte und Kurgäste Heilung bei Magen-, Darm-, Leber-, Galle- und Stoffwechselkrankheiten und auch Anschlußheilbehandlungen.

Ein weiteres lohnenswertes Ziel ist das Bopparder Hamm, die große Rheinschleife und hervorragende Weinbaulage. Auf einer der steilsten Lagen Deutschlands werden jährlich ca. 500.000 l Wein, vor allem Riesling. Beeindruckend ist die Qualität der Bopparder Weine. Bei den jährlichen Prämierungen zählen Bopparder Weine immer wieder zu den Siegern. Am Mittelrhein ist jeder 3. Siegerwein ein Bopparder Wein.  Boppard ist außerdem das pulsierende Mittelzentrum der UNESCO-Weltkultur- und –Naturerbe-Region Mittelrhein. Viele der attraktiven touristischen Ziele im Mittelrheingraben sind von Boppard gut zu erreichen. Neben dem Fremdenverkehr mit rund 1,2 Mio. Gästen pro Jahr sind die bedeutendsten Arbeitgeber die Mittelrheinklinik in Bad Salzig, der international bekannte Baumaschinenhersteller BOMAG und Sebamed. Mittlerweile bietet Sebamed eine ganze Serie von Produkten weltweit an, die, egal ob für die zarte Babyhaut, den Sonnenschutz oder die reife Haut, auf dem selben Prinzip beruhen: den natürlichen Säureschutzmantel der gesunden Haut mit dem pH-Wert 5,5 zu stabilisieren und erhalten.

Fotos: Tourist Information Boppard