Deutsch-Ukrainisches Workcamp Dresden-Ternopil 2019

Foto Peter BleserBekanntgabe von Peter Bleser, MdB, vom 25.07.2019 im E-Mail-Infoservice

Als Mitglied der Deutsch-Ukrainischen Parlamentariergruppe wurde Peter Bleser auf das diesjährige Deutsch-Ukrainische Workcamp Dresden-Ternopil aufmerksam gemacht, welches vom 25.08.-10.09.2019 stattfindet.
Es handelt sich um ein tolles Projekt und es wäre daher sehr erfreulich, wenn auch junge Leute des Wahlkreises dabei wären.

Gesucht werden vorwiegend Studentinnen und Studenten, allerdings werden auch die Anmeldungen anderer Jugendlicher und junger Erwachsener akzeptiert.
Thematischer Ausgangspunkt sind Kriegsgräberstätten des Ersten und Zweiten Weltkrieges, auf denen Arbeitseinsätze für deren Erhalt als Mahnmale gegen Krieg und Gewaltherrschaft geplant sind.
Darüber hinaus sollen die Jugendlichen selbst zeitgemäße Formen des Gedenkens entwickeln, um die Erinnerung an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft auch zukünftig aufrecht zu erhalten.

Übergeordnet steht während des gesamten Projekts natürlich der Begegnungsaspekt im Mittelpunkt.
Die Jugendlichen sollen sich kennenlernen, eventuelle Vorbehalte abbauen und grenzüberschreitende Freundschaften schließen sowie bei der inhaltlichen Auseinandersetzung die unterschiedlichen Perspektiven berücksichtigen, um Verständnis für die verschiedenen nationalen Sichtweisen auf Geschichte und aktuelles Geschehen zu entwickeln.
Angestrebt wird eine umfassende und anschauliche Projektdokumentation als Printprodukt, ggf. zusätzlich in Form eines Films.

Weitere Informationen können Sie dem Projektflyer auf der rechten Seite entnehmen.
Die Ausschreibung im Netz finden Sie hier: https://www.volksbund.de/sachsen/workcamps/ukraine-2019.html.