E-Mail-Infoservice vom 12.01.2021 // Europäische Impfstrategie, Bildungs- und Betreuungsangebote für Grundschulkinder, EU-Ratspräsidentschaft

Foto Peter BleserE-Mail-Infoservice vom 12.01.2021

Über die nationale und europäische Impfstrategie wird derzeit intensiv diskutiert. Ich möchte Ihnen daher ein Schreiben von Dr. Jörg Wojahn, Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland, zur Kenntnis geben. In diesem wird die EU-Impfstoff-Strategie erläutert, und Sie finden Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Die Corona-Pandemie zeigt deutlich, wie wichtig eine gute Bildungs- und Betreuungsinfrastruktur für Kinder, Familien und eine funktionierende Wirtschaft ist. In einem ersten Schritt haben Bund und Länder eine Vereinbarung für ein Investitionsprogramm über 750 Millionen Euro zum Ausbau ganztägiger Bildungs- und Betreuungsangebote für Grundschulkinder abgeschlossen. Die Gelder sollen zur Vorbereitung des geplanten Rechtsanspruchs auf Ganztagsbetreuung genutzt werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Schreiben der Bundesministerinnen Anja Karliczek und Franziska Giffey.

Anbei finden Sie des Weiteren ein Faktenblatt der CDU/CSU-Fraktion zur EU-Ratspräsidentschaft zu Ihrer Information. Diese hatte Deutschland vom 1. Juli bis zum 3. Dezember 2020 turnusgemäß inne.