Neue Herausforderungen für Peter Bleser MdB: Mitglied im Wirtschaftsausschuss des Deutschen Bundestages

Foto Peter BleserPressemitteilung von Peter Bleser, MdB vom 18.04.2018

Peter Bleser ist jetzt Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie des Deutschen Bundestages. Dieser Ausschuss ist mit 49 Mitgliedern der größte im Parlament. Er deckt inhaltlich Themen wie Energieversorgung, internationale und nationale Handelsfragen, Technologie- und Industriepolitik, Mittelstandsfinanzierung bis hin zu Tourismus und Wirtschaftsförderung ab.

Sein angestammtes Politikfeld, Ernährung und Landwirtschaft, wird Peter Bleser nicht aus dem Auge verlieren. Aber es ist eine Tradition im Deutschen Bundestag, dass ehemalige Regierungsmitglieder nicht mehr in ihrem alten, sondern in einem neuen Politikfeld arbeiten. Peter Bleser wird jedoch im Wirtschaftsausschuss die Agrarthemen vertreten.

Innerhalb der CDU/CSU-Fraktion ist Bleser Berichterstatter für die Themen Außenwirtschaft, Förderprogramme für Erneuerbare Energien, Kommunale Unternehmen und Kreislaufwirtschaft, Mittelstandsfinanzierung und Vergaberecht. Ein Berichterstatter beschäftigt sich intensiv mit den ihm zugewiesenen Themen und kann maßgeblich die Meinungsbildung der Fraktion in diesen Bereichen prägen. Bei all seinen Berichterstattungen wird Bleser die Auswirkungen auf den ländlichen Raum im Blick behalten. Insbesondere im Energiebereich stehen erhebliche Veränderungen an. In der Außenwirtschaft kann Bleser seine internationalen Erfahrungen und Kontakte aus der Zeit als Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft einbringen.

Peter Bleser freut sich darauf, mit dem neuen Bundeswirtschaftsminister, Peter Altmaier MdB, an dem Ziel zu arbeiten, bis 2025 Vollbeschäftigung in Deutschland zu erreichen.