Railion Deutschland AG kündigt Umrüstung der Erztransportwagen an

Pressemitteilung von Peter Bleser MdB 11.03.2008 Lärmschutz für Erzzüge im Moseltal "Derzeit bereiten wir ein Konzept für die Umrüstung von Bestandsgüterwagen vor. Hierzu gehört auch ein Teil der von Ihnen angesprochenen Erztransportwagen, die sowohl im Rhein- als auch im Moseltal verkehren." So heißt es in einem Antwortbrief des Vorstandsvorsitzenden der Railion Deutschland AG, Dr. Klaus Kremper, an den CDU-Bundestagsabgeordne-ten Peter Bleser. "Endlich tut sich was bei den Erztransportzügen im Moseltal", so Bleser. Er hatte sich an die Deutsche Bahn AG, die Railion Deutschland AG und den Bundesverkehrsminister gewandt, damit bei Lärmsanierungsmaßnahmen auch das Moseltal berücksichtigt wird. Das Konzept der Railion Deutschland AG ist zumindest ein Anfang, der bald hörbar sein wird. In dem Schreiben an Bleser heißt es: "Sobald die Fragen der finanziellen Förderung durch den Bund geklärt sind, werden wir zügig mit der Umrüstung beginnen. Hierbei werden wir uns auf solche Wagen konzentrieren, die ihren Einsatzschwerpunkt auf den Korridoren haben, die besonders vom Lärm betroffen sind." "Damit liegt erstmals eine konkrete Zusage vor, dass auch im Moseltal Güterzüge umgerüstet werden", so Bleser. Dennoch ist er mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden. Bleser mahnt an, dass die Deutsche Bahn AG bei ihrem Betriebsergebnis stärker in die Lärmsanierung der Güterwagen investieren kann und muss.