Neumagen-Dhron – Der älteste Weinort Deutschlands in der VG Bernkastel-Kues

Wer Wein mag, kommt an Neumagen nicht vorbei. Schließlich ist „Noviomagus“ der älteste Weinort Deutschlands. Zwar gibt es auch in den übrigen Orten der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues sehr guten Wein, aber nur Neumagen hat ein Weinschiff. Es gehört zu den bedeutendsten Zeugnissen der Römer an der Mosel. Ursprünglich war es das Grabmal eines Neumagener Weinhändlers aus der Zeit um 220 n. Chr. Das Original des mehrere Meter langen Weinschiffes befindet sich heute zwar im Rheinischen Landesmuseum Trier, aber Neumagen hat eine Kopie behalten, die heute im Ortskern zu besichtigen ist. Für das Trierer „Konstantinjahr“ wird das Weinschiff als schwimmfähiges Schiff nachgebaut.Neben Trier ist Neumagen-Dhron der bedeutendste Fundort römischer Hinterlassenschaften. Aufgrund der Vielzahl und der Bedeutung der Funde sprach man bei den Ausgrabungen 1884 von Neumagen als dem "rheinischen Pergamon". Es war nicht nur ein Weinort, sondern es gab auch eine kleine, befestigte Garnison. Durch den archäologischen Rundweg im Ort und das Heimatmuseum können Besucher tiefer in die Geschichte Neumagens eintauchen.

Was Nikolaus Cusanus für Bernkastel-Kues ist Johannes Trithemius für Trittenheim. Der Trittenheimer Johannes Heidenberg nannte sich später nach seinem Geburtsort Trithemius. Im 15. Jahrhundert war er ein großer Gelehrter und Humanist. Er verfasste fast hundert Bücher, von denen einige mit Hexerei in Verbindung gebracht und indiziert wurden. Gleichzeitig war er jedoch auch ein Theoretiker der Hexenverfolgung, was sein Andenken bis heute überschattet. Dies gilt nicht für den zweiten großen Sohn Trittenheims, den Schriftsteller Stefan Andres, der in der Nachkriegszeit zu den bedeutendsten deutschen Autoren zählte. Besonders bedeutend für unsere Region sind seine frühen Romane, in denen er sich viel mit dem Moseltal und dem Hunsrück beschäftigte.

In Neumagen-Dhron lässt sich die Mosel durch Schifffahrten, Wandern oder Radfahren erleben. Im Sommer gehören die Weinfeste in Neumagen-Dhron, Trittenheim und Minheim zum Pflichtprogramm. Auch Piesport ist ein klassischer Weinort. Schon der römische Dichter Ausonius beschrieb den Piesporter Weinbau: „Des Weingebirges Gepränge ... mit des Bacchus köstlicher Gabe.“ Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass der „Winzer des Jahres 2007“ des deutschen Gault Millau-Weinführers auch Piesport kommt.

Dies alles macht die Neumagen-Dhron für alle geschichtsinteressierten Weintrinker eigentlich zum Pflichtziel.